Start

Es sind noch Restplätze für unseren Pflegekurs frei!

Drucken PDF

Heute beginnt der dritte Durchgang unseres Kurses "PULS - Pflege für Zugewanderte" in unserem Standort Sophienblatt direkt am Kieler Hauptbahnhof.

Inhalte der auf vier Monate angelegten Qualifizierung sind insbesondere Unterricht in der Grundpflege, Anatomie und Krankheitslehre, Mobilität und Prophylaxe, Dokumentation und Kommunikationstraining. Damit es nicht bei theoretischem Wissen bleibt, lernen die Teilnehmenden in einer dreiwöchigen Praktikumsphase auch die Praxis im Betrieb kennen. Für die teilnehmenden Betriebe stellt dies eine Möglichkeit dar, sich den angehenden Pflegehilfskräften zu präsentieren und so kurzfristig Kontakte zu potentiellen späteren Mitarbeitenden zu knüpfen. Unsere Teilnehmenden werden von Lehrkräften und sozialpädagogischen Fachkräften begleitet, um den bestmöglichen Erfolg der Qualifizierung zu gewährleisten. Wir laden auch Ehrenamtliche ein, bei Interesse mit den Teilnehmenden in Kontakt zu treten und so z.B. die Sprache zu fördern. Die Qualifizierung endet am 30.11.2020.

Bei Interesse an der Qualifizierung - egal ob als teilnehmende Person, als ehrenamtliche Unterstützerin oder Unterstützer, als Praktikumsbetrieb oder als Lehrkraft - nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!

Projektleitung:

Benjamin Kindler
tel.: 01590 12 83 583
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Wenn Sie eine Förderung der Kosten durch einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) wünschen, sprechen Sie bitte das für Sie zuständige Jobcenter oder die zuständige Arbeitsagentur an und erfragen Sie dort die Maßnahmenummer.

 

Umweltbildung Eckernförde 2019 erschienen

Schlagzeilen

Finanzministerin Monika Heinold hat am 13.04.2018 im Rahmen ihrer Frühlingstour unter dem Motto „Senioren packen an – im Alter aktiv im Ehrenamt!“ ehrenamtlich aktive Seniorinnen und Senioren der Initiative „Willkommen in Eckernförde“ besucht. „Bei der Integration Geflüchteter leistet das Ehrenamt Großes. Ohne die Unterstützung bei Alltagsherausforderungen wie der Wohnungssuche oder Ämterangelegenheiten wäre der Einstieg in eine gelingende Integration deutlich erschwert.“, erklärte Finanzministerin Heinold bei Ihren Besuch. Mehr....