UTS Pro Regio

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Qualifizierung Deutschkurs führt direkt in den Arbeitsmarkt

Deutschkurs führt direkt in den Arbeitsmarkt

E-Mail Drucken PDF

Am 17.5.2018 endet in Eckernförde in der „Alten Bauschule“ ein berufsbezogener Deutschkurs mit 24 Teilnehmenden, die nach 5 Monaten Unterricht das gehobene Sprachniveau B2 erreichen wollen. Damit bringen sie dann gute Voraussetzungen mit, hier einen qualifizierten Beruf auszuüben.

Die Teilnehmenden (TN) sind mehrheitlich als Flüchtlinge in den Jahren 2015/16 in die Region Eckernförde gekommen. Herkunftsländer sind u.a. Syrien, Armenien, Afghanistan, Irak, Iran, Pakistan, Kirgisistan, Polen, Rumänien und Eritrea.

Viele der TN können im Anschluss an die bestandene Prüfung direkt eine qualifizierte Beschäftigung aufnehmen, manche wollen eine Berufsausbildung starten oder sogar noch weiter Deutsch lernen, um ein Studium aufnehmen. Z.T. wird das Sprachzertifikat auch für die Anerkennung eines „mitgebrachten“, also im Ausland erworbenen Berufsabschlusses benötigt.

 

Die Prüfungsinhalte umfassen neben den üblichen Anteilen (Sprechen, Schreiben, Lese- und Hörverstehen) auch die freie Präsentation eines selbstgewählten Themas und das Verfassen von formellen Briefen.

 

Es ist bereits der dritte von UTS in Eckernförde durchgeführte Kurs, der das gehobene Sprachniveau B2 zum Ziel hat. Der letzte B2 Kurs hat im November 2017 die Prüfung abgelegt, die von mehr als 2/3 der Teilnehmenden bestanden wurde.

Trotz der intensiven Anforderungen ist die Motivation der Teilnehmenden sehr hoch: Es sind kaum Fehlzeiten zu verzeichnen, die Anwesenheitsquote beträgt ca. 90%.

Der B2 Kurs umfasst 400 Unterrichtsstunden, die in 4-5 Monaten durchgeführt werden und auf dem Sprachniveau B1, das in den klassischen Integrationskursen erreicht werden soll, aufbauen. Allerdings qualifiziert B1 nur für einfache Hilfstätigkeiten, der Unterschied zu B2 ist deutlich.

Finanziert werden die Kurse durch den Bund, das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). In Eckernförde führt der Verein Umwelt Technik Soziales e.V. (UTS) diese Kurse durch.

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 18. Mai 2018 um 11:00 Uhr  

Schlagzeilen

Der ambulante Pflegedienst To Huus hat die sog. MdK-Note in der Prüfung Ende Juni auf 1,1 gesteigert. Die Zufriedenheit der Gepflegten liegt bei 1,0.

Diese Schulnoten stellen eine kontinuierliche Verbesserung innerhalb der letzten 24 Monate dar. To Huus gehört zur gemeinnützigen Pro Regio gGmbH und ist aus einem sozialen Betrieb vor etwa 20 Jahren heraus gegründet worden.

Der Medizinische Dienst der Krankenkassen überprüft regelmäßig die Pflegequalität, die Bewertungen erfolgen nach dem Schulnotenprinzip und sind öffentlich einsehbar.

Gratulation zu diesem Erfolg an das Team von To Huus und insbesonsondere an die Pflegedienstleiterin.